Schneider

Schneider

Ankopplung von Schneider-Systemen an übergeordnete Prozessleit- und andere Automatisierungssysteme

Einsatzgebiete | Anwendung

  • Trink- , Regen- und Abwasseranlagen
  • Biogas- und Industrieanlagen
  • Wärmeversorgung

Produktbeschreibung

Die Firma Schneider Electrics bietet mit deren SPS-Automatisierungslösungen eine Vielzahl verschiedener Kopplungsvarianten an. Hierbei kann sowohl die Hardwaretopologie, als auch das genutzte Protokoll an die entsprechenden Anforderungen angepasst werden. Durch die Verwendung des offenen Modbus-Protokolls können eine Vielzahl verschiedener Kommunikationspartner erreicht werden. Die Programmierung erfolgt über das Funktionsbausteindiagramm (FBD) oder strukturierter Text (ST) nach IEC 61131-3. Die SPS wird dazu mit der Programmierumgebung Unity Pro L über USB oder Netzwerk bespielt.

Eigenschaften

Hardwaretopologie:
  • Ethernet/Wireless LAN
  • Zwei-Leiter-Bussystem
  • Serielle Verbindung
Protokolle (Auswahl):
  • Modbus TCP
  • EtherNet IP
  • SNMP
  • NTP

Vorteile

  • Plattform unabhängig gegenüber dem Kommunikationspartner
  • Standardisierte Protokolle
  • Modular erweiterbar
  • Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten

Datenblätter

wks_A_Schneider-1.pdf

Ansprechpartner

Axel Marx
Geschäftsführer wks Automation GmbH

a.marx@wksgroup.de

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB und den Datenschutzbestimmungen

Bitte beachten Sie, dass sich unsere Festnetznummern wie folgt geändert haben!

+49 (351) 250 885 – XX0
Beispiel:
+49 (351) 250 885 10+0

Dies bedeutet, dass nach der bisherigen zweistelligen Durchwahlnummer (XX) eine „0“ zu ergänzen ist!