Feststoffinjektor

Feststoffinjektor W-FI 50/1000

Behälter und Injektor zur Dosierung von Schüttgut in den Wasserstrom

Einsatzgebiete | Anwendung

Nachfüllen von verbrauchtem Filtermaterial in Entsäuerungsfiltern einsetzbar in:

  • Wasserwerken
  • Trinkwasseraufbereitungsanlagen

Produktbeschreibung

Die Apparatur besteht aus einem Filtermaterialsilo und einer Feststoffdosiereinrichtung mit mechanisch und hydraulisch aufeinander abgestimmten Komponenten zur Dosierung von Feststoffen (z. B. Muschelkalk) in den Wasserstrom. Der abgedeckte Trichter wird unter einem Silo an die Zellenradschleuse angeschlossen. Der Feststoff wird mittels Strahlpumpe gefördert. Die Abdeckung ist mit einer Beobachtungsöffnung versehen. Eine Spülvorrichtung sorgt für den vollständigen Austrag des Feststoffes.

Konstruktionsmerkmale

  • Trichterelement aus Edelstahl
  • Ringwasserleitung zum Nachspülen des Kalks
  • Abdeckung des Trichters mit Plexiglas zur Sichtprüfung
  • Anschlüsse für Plattenschieber und Zellenradschleuse
  • Einmischung des Dosiergutes in den Wasserstrom mittels Strahlpumpe
  • Aufstellung auf justierbaren Füßen
  • Baugrößen: Anschluss an Feststoffpumpe DN 50/65 Durchmesser oben 1.000 mm

Vorteile

  • Einfache Dosierung der Feststoffmenge
  • Sichere und saubere Handhabung
  • Automatisiertes Nachfüllen des Filtermaterials möglich
  • Sichtprüfung über Plexiglasscheibe
  • Gute Zugänglichkeit für Wartungsarbeiten
  • Verringerung der Investitions- und Betriebskosten

Datenblätter

wks_W_Feststoffinjektor_W-FI.pdf

Ansprechpartner

Holger Wünsch
Produktmanager

h.wuensch@wksgroup.de

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB und den Datenschutzbestimmungen

Bitte beachten Sie, dass sich unsere Festnetznummern wie folgt geändert haben!

+49 (351) 250 885 – XX0
Beispiel:
+49 (351) 250 885 10+0

Dies bedeutet, dass nach der bisherigen zweistelligen Durchwahlnummer (XX) eine „0“ zu ergänzen ist!