Spülkippe

Spülkippe RW-S-KIP

Reinigungseinrichtung zur Entfernung von Ablagerungen in Becken und Kanälen mit Hilfe eines Spülschwalles

Einsatzgebiete | Anwendung

  • Regenbecken
  • Mischwasserbecken
  • Kanalstauräume
  • Kläranlagen
  • Industrielle Einrichtungen

Produktbeschreibung

Im Rahmen eines automatisierten Reinigungsprogramms werden die Spülkippen mit Trinkwasser, Rohwasser, Oberflächenwasser, gereinigtem oder u.U. ungereinigtem Mischwasser gefüllt. Mit der Vollfüllung verlagert sich der Schwerpunkt der RW-S-KIP und es folgt die fremdenergiefreie oder optional die geregelte Entleerung. Die kinetisch geladene Spülwassermenge wird definiert über die Bauwerkssohle geleitet. Der starke Spülschwall mit Druck- und Schleppwelle transportiert Ablagerungen von der Sohle zum bautechnischen Spülsumpf. Dieser Prozess sollte nach etwa 30 Minuten abgeschlossen sein. Automatische Folgespülungen sind einstellbar. Für eventuelle Zwischen- oder kurzzeitige Folgeereignisse sind steuerungstechnische Regelungen zu empfehlen.

Konstruktionsmerkmale

  • Werkstoffoptimierte Edelstahlbehälter, konstruiert auf Basis von FEM-Modellen
  • Geringes Eigengewicht
  • Optimales Drehmoment
  • Variable Lagerungsart mit Dauerschmierung
  • Keine mechanischen Geräusche
  • Optimierte S-KIP-Volumina von 350 l/m bis 2.000 l/m mit angepassten Baulängen
  • Gekuppelte Ausführungen möglich
  • Kann mit der wks-Spülkippenverriegelung versehen werden

Vorteile

  • Hohe Betriebssicherheit
  • Sehr gute Reinigungsergebnisse
  • Geringer Spülwasserbedarf
  • Prinzipiell fremdenergiefrei
  • Möglichkeit der Spülkippenkupplung
  • Option der Spülkippenverriegelung
  • Individuell anpassbare Baugröße

Datenblätter

wks_RW_Spülkippen_RW-S-KIP.pdf

Ansprechpartner

Holger Wünsch
Produktmanager

h.wuensch@wksgroup.de

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB und den Datenschutzbestimmungen

Bitte beachten Sie, dass sich unsere Festnetznummern wie folgt geändert haben!

+49 (351) 250 885 – XX0
Beispiel:
+49 (351) 250 885 10+0

Dies bedeutet, dass nach der bisherigen zweistelligen Durchwahlnummer (XX) eine „0“ zu ergänzen ist!